Kerma

Kerma ist heute ein hübsches Dorf am Nil, südlich des dritten Kataraktes. Früher war es die erste Hauptstadt des kuschitischen Reiches, einer selbständigen einheimischen Kultur, die im Sudan entstand, bevor das Land im Jahr 1550 v.Ch. von den Ägyptern erobert wurde. Heute bleiben zwei große und geheimnisvolle Backsteingebäude genannt “Defuffa”, so wie ein sehr klarer Grundriss der alten Hauptstadt.